Der Fluch - wir fangen schon mal an!

Braintool Software GmbH im Interview mit Bianca Fuhrmann:

Projekt-Voodoo® Blog von © Bianca Fuhrmann, 01.12.2013
Projekt-Voodoo® Blog von © Bianca Fuhrmann, 01.12.2013

Braintool:

Nach unserer Erfahrung kommt es oftmals vor, dass Projektmanager sich schwierigen Startvoraussetzungen gegenüberstehen, um Projekte zu meistern.

Welche Tipps können Sie als Expertin den Lesern mit auf den Weg geben?

Bianca Fuhrmann:

Oh, den Fluch „wir fangen schon mal an“ kenne ich zur Genüge. Da werden Projekte gestartet, ohne dass die richtigen Voraussetzungen geschaffen wurden. Oftmals wird damit auch noch beabsichtigt, Tatsachen zu schaffen oder Ressourcen zu bunkern. Wenn man hier als Projektleiter zwischen die Mühlen gerät, ist der Stress vorprogrammiert.

 

Deshalb mein Tipp: Starten Sie nie ohne eine ordentliche Planung!

 

Und hierzu gehört, dass man sich darüber im Klaren ist, welches die Ziele und die Nicht-Ziele sind und unter welchen Qualitätsansprüchen sie erfüllt werden sollen, wie das Umfeld das Projekt beeinflussen kann, welche Ressourcen (Budget, Projektmitarbeiter, Know-how, Soft- und Hardware) benötigt werden wo die Risiken, aber auch die Chancen des Projektes liegen, welche Zeit Sie für das Vorhaben und seine einzelnen Meilensteine benötigen und welche Puffer Sie haben. Wenn das alles zusammengetragen wurde, dann hilft ein kritischer Realitätscheck vor bösen Überraschungen.

 

Das A und O zu Beginn sind die ordentliche Planung und der kritische Realitätscheck! Und die Konfrontation der Auftraggeber mit der Planung.

 

Nur wenn beide Parteien wissen, worauf sie sich einlassen, und dies gemeinsam absegnen, dann haben sie auch ein gemeinsames Verständnis vom Vorhaben.

 

Der nächste Schritt wäre dann, seinem Team alle Erkenntnisse im Projekt-Kick-off transparent darzustellen und diese nochmals gemeinsam kritisch zu hinterfragen.

 

Sie sind neugierig geworden?

 

Braintool stellte mir fünf weitere spannende Fragen, die unter anderem die folgenden Themen beleuchten:

 

• was die Voodoo-Religion mit Projektmanagement zu tun hat,

• warum Querdenken eine nützliche Eigenschaft für jeden Projektleiter ist,

• warum trotz stark wachsender Anzahl an geschulten Projektleitern immer noch Projekte scheitern,

• die wichtigsten Scheiterungsgründe für Unternehmensprojekte,

• wie ein festgefahrenes Projekt mittels der Schiffe-Versenken-Methode gerettet werden kann (anhand eines Praxisbeispiels).

 

 

Meine Antworten sind wie immer aus der Praxis für die Praxis. Das komplette Interview gibt es im Braintool Projektmanagement-Blog.

 

Und bis zum 08.12.2013 können Sie zudem drei Projekt-Voodoo® Bücher im Facebook-Gewinnspiel von Braintool gewinnen.

 

Ich wünsche Ihnen viel Glück!

 

© Bianca Fuhrmann mit ihrem Buch Projekt-Voodoo® aus dem GABAL-Verlag
Bianca Fuhrmann

Zur Autorin:

Bianca Fuhrmann, Diplom-Ingenieurin, Systemischer Business Coach (SHB), Buchautorin und Vortragsrednerin, ist seit über 15 Jahren als Projektmanagementexpertin und als Projekt- und Führungskräfte-Coach tätig. Sie ist die Entwicklerin der Projekt-Voodoo®-Strategie. Zu ihren Kunden zählen namhafte DAX-Unternehmen und innovative Mittelständler.

 

Ihr Buch zum Thema heißt:

PROJEKT-VOODOO®: Wie Sie die Tücken des Projektalltags meistern und selbst verfahrene Projekte in Erfolge verwandeln. 

Der Krisen- und Konfliktmanagement-Ratgeber für den Projektalltag für Projektleiter und Führungskräfte!

Werfen Sie einen Blick auf den Buchtrailer oder direkt ins PROJEKT-VOODOO®-Buch.

 

Sie wollen mehr darüber erfahren wie ich Sie und Ihr Team auf Projekterfolgskurs bringen kann, dann schreiben Sie mir an info@bianca-fuhrmann.de oder füllen Sie das Kontaktformular aus.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0