Der Führungskräfte- und Projektleiter-Blog

Starke Impulse für wirkungsvolles Führen!

Führungskräfte-Blog, ©Bianca Fuhrmann

Führungskräfte- und Projektleiter-Blog

 

Der Blog hilft allen, deren Projekte auf dem kritischen Pfad sind, die Motivation für sich und ihre Mitarbeiter suchen und die den feinen, schwarzen Humor lieben.

 

Die Artikel bieten Anregungen zu den Themen:

  • Mitarbeiterführung,
  • Selbstmanagement
  • Mitarbeitermotivation
  • Risikomanagement
  • Konfliktmanagement
  • Überlebenstipps
  • ...
  • und geben Impulse, wie Projekte direkt von Anfang an erfolgreich laufen können.

Der Blog mit seinen wohldosierten Tipps und Anregungen bringt positive Dynamik ins (Projekt-) Team, wenn Schwierigkeiten auftauchen – oder noch besser: direkt von Anfang an.

 

Info zu den Illustrationen: (c) Bianca Fuhrmann

 

 

Blog-RSS-Feed

Alternativ können Sie auch die Blog-Beiträge per RSS-Feed abonnieren.

 

Newsletter-Anmeldung  Führungskräftecoaching, ©Bianca Fuhrmann , Köln
Newsletter-Anmeldung ©Bianca Fuhrmann

Newsletter

Sie wollen erprobte und umsetzbare Impulse für Ihren Führungsalltag?

 

Einfach den kostenlosen Newsletter abonnieren.

Selbstverständlich ist bei jeder Info auch ein Abmeldebutton dabei.

 

Hier finden Sie unser Impressum.


Blogroll



Was Führungskräfte von der DFB-Niederlage gegen Mexiko lernen können (c) Bianca Fuhrmann

WM 2018

Was Führungskräfte von der DFB-Niederlage gegen Mexiko lernen können

Von Bianca Fuhrmann

 

Das WM-Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft ging gehörig in die Hose. Langsam, überheblich und blockiert wirkten die deutschen Spieler. Mexiko konterte schlau und machte hinten dicht. Ob Leroy Sané hier geholfen hätte? Doch darum geht es heute nicht. Vielmehr möchte ich in diesem Beitrag Führungskräften zeigen, was sie von diesem Spiel über den „Lebenszyklus“ und der Motivation von Teams lernen können.

 

Weiterlesen unter: Was Führungskräfte von der DFB-Niederlage gegen Mexiko lernen können


WM 2018:

Auswahl von Teams: Warum ist Leroy Sané nicht mit dabei?

Von Bianca Fuhrmann

 

Am 4. Juni hat Bundestrainer Joachim Löw den endgültigen WM-Kader vorgestellt. Das Projekt Weltmeisterschaft hat also sein Team. Dabei lässt sich über einige Positionen streiten. Vor allem über die Nicht-Nominierung von Leroy Sané. Generell kann man aus der Kaderwahl ein paar schöne Parallelen für die Teamzusammenstellung in Unternehmen ziehen.

 

Lesen Sie:

  • Wer ist für welche Aufgaben geeignet?
  • Deutsches Team ist kein Start-Up mehr
  • Jeder muss sich bei der Führungskraft beweisen
  • Fachkräftemangel in der deutschen Stürmerbranche

 Weiterlesen unter: Auswahl von Teams: Warum ist Leroy Sané nicht mit dabei?


Interview mit Bianca Fuhrmann zu ihrem neuen Buch "Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren"

Stark führen – die neue Art der Führung

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren

 

Interview mit Bianca Fuhrmann über starke Führungskräfte und wie man seine eigene starke Führungsidentität entwickelt

Teil 2

  1.  Frau Fuhrmann, Sie beraten Führungskräfte und Unternehmen. Wie weiß ich denn, ob ich zu hart bin oder ob ich zu weich führe?
  2. Setzt Führung nicht per se Stärke voraus?
  3. Welche Führungskräfte haben es schwer, eine starke Führungssignatur aufzubauen, und wo liegen die Herausforderungen?
  4. Das heißt, viele werden in eine Führungsposition gehoben, ohne dass sie dafür ausgebildet sind?
  5. Wie schaffe ich denn dann den Weg zur starken Führungskraft?
  6. Was machen starke Führungskräfte anders?
  7. Nicht in jedem Unternehmen kann man die Führungskultur ändern. Angenommen, ich merke als Führungskraft, dass ich auf der Führungsebene gegen Windmühlen kämpfe und mit dem Führungsstil nicht zurechtkomme. Soll ich dann das Unternehmen verlassen?


Weiterlesen im Interview Teil 2: Stark führen - die neue Art der Führung

 

 


Interview mit Bianca Fuhrmann zu ihrem neuen Buch "Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren"

Stark führen – die neue Art der Führung

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren

 

Interview mit Bianca Fuhrmann über starke Führungskräfte und wie man seine eigene starke Führungsidentität entwickelt

Teil 1

 

1. Warum trägt Ihr Buch den Titel „Stark führen“?
2. Was ist das Neue an Ihrem Buch „Stark führen“?
3. Wer ist die Zielgruppe Ihres neuen Buches „Stark

    führen“?
4. Warum haben Sie Ihr Buch „Stark führen“ in drei

    Teile gegliedert?
5. Welche Typen von Menschen sind für den Stark-führen-Führungsstil geeignet und welche sind ungeeignet?
6. Was sind die drei wichtigsten Gründe, warum ich stark führen soll?
7. Welche fünf Tipps für eine gute und erfolgreiche Führung können Sie uns mitgeben?

 

Weiterlesen im Interview Teil 1: Stark führen - die neue Art der Führung

 


Motivation: So starten Sie durch und richten Ihr Team auf neue Ziele aus! von Bianca Fuhrmann, www.bianca-fuhrmann.de

Motivation: So starten Sie durch und richten Ihr Team auf neue Ziele aus

 

Rufen Sie als Führungskraft ein Motto aus!

 

An welchen Idealen wollen Sie sich dieses Jahr orientieren? Was ist Ihr Jahresmotto für 2017 und wie wollen Sie es im wahrsten Sinne des Wortes für Ihr Team „begreifbar“ machen?

 

Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Nach welchen Idealen wollen Sie arbeiten?
  • Woran wollen Sie sich orientieren?
  • Was soll Ihnen den richtigen Fokus geben?
  • Welche Ziele wollen Sie und Ihr Team 2017 erreichen?
  • Wie wollen Sie diese Ziele erreichen?
  • Was tun Sie, um dem Team das Durchstarten zu ermöglichen?

 Weiterlesen: Motivation: So starten Sie durch und richten Ihr Team auf neue Ziele aus

 


Buchbesprechung, Interview und Verlosung

 

"Bau Dir Deine Zukunft - ein Anstiftungs- und Umsetzungsbuch für ein großartiges Leben"

von Silvia Ziolkowski

 

Zwischen den Feiertagen, wenn es entspannter wird und man zur Ruhe kommt, möchte man am liebsten ein gutes Buch lesen. Ein solches kann ich Ihnen empfehlen. 

Frau Ziolkowski ist Zukunftsentwicklerin und stellt in ihrem Buch anhand der Metapher des Hausbauens eine einfache Methode dar, wie man eine eigene Vision von einer guten Zukunft entwickeln kann. Sie nennt diese das Zukunftshaus. Neben vielen Tipps runden Interviewpartner die Sicht auf die einzelnen Visionsschritte ab. 

In Kapitel 12, in dem es um das Thema „Renovieren gehört zur Veränderung“ geht, wurde ich selbst von Frau Ziolkowski interviewt.

 

Weiterlesen in der Buchbesprechung "Visionsentwicklung: Bau Dir Deine Zukunft"

 

 


© Bianca Fuhrmann, www.bianca-fuhrmann.de , Führungskräfteentwicklung, Karriereberatung, Köln, Bonn, Brühl

12 Fragen für eine bessere Karrierestrategie

 

Karriereerfolge fallen in den wenigsten Fällen einfach so vom Himmel, sondern sollten systematisch geplant werden. Die Karrierestrategie, die zielsicher ins Schwarze trifft, braucht einen klaren Fokus, eine realistische Betrachtung der eigenen Wünsche und Fähigkeiten sowie einen exzellenten Plan.

 

Meistens hapert es am Umsetzungsplan und der Ziele-Betrachtung. Beides ist oft einfach nur ein Wunschdenken. So geben viele Karrierewillige frustriert frühzeitig auf. Nicht anders verhält es sich in Projekten, die ohne ein ordentliches Projektmanagement starten. Hier sind in der Regel die Ziele unklar formuliert und grenzen sich nicht sauber von den Nicht-Zielen ab. Dass sich so kein zukunftsfähiger Umsetzungsplan aufstellen lässt, versteht sich von selbst. Dieser Plan ist aber die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zieleerreichung.

 

Damit Sie schneller zum Ziel kommen, finden Sie hier die 12 wichtigsten Fragen für Ihre Karrierestrategie als Führungskraft ...

Weiterlesen in "12 Fragen für eine bessere Karrierestrategie"

 

 


Die SWOT-Analyse für Führungskräfte

Wollen Sie wissen, wie Sie Ihre Entscheidungen auf eine solide Basis stellen können?

 

Als Führungskraft muss man schnell und viel entscheiden und dann ist guter Rat oft teuer oder nicht greifbar. Deshalb empfehle ich Führungskräften die SWOT-Analyse.

 

Weiterlesen in "SWOT-Methode">



Motivationstipp für 2016 - die eigene Schatztruhe, (c) Bianca Fuhrmann, www.bianca-fuhrmann.de

Motivationstipp:

eine Schatztruhe, gefüllt mit den eigenen guten Taten

Die Adventszeit ist die schönste Zeit des Jahres: Endlich hat man mal Zeit, innezuhalten und die langen Feierabende zu genießen. Wären da nicht noch der Jahresabschluss, die Mitarbeiterbewertungen, der obligatorische Lessons-Learned-Workshop mit Erhebung des Verbesserungspotenzials … ach, und natürlich noch die vielen, vielen Weihnachtsfeiern.

von Bianca Fuhrmann

 

Der persönliche Jahresrückblick zur Tea-Time

Meine Empfehlung: Gönnen Sie sich täglich 15 Minuten lang bei einer guten Tasse Tee und Weihnachtsgebäck einen Jahresrückblick und überlegen Sie sich einfach, was Ihnen dieses Jahr alles so richtig gut gelungen ist.

 

Motivationstipp weiterlesen >

 

 


Führungskräftecoaching – Team-Effizienz-Gewinn – © Bianca Fuhrmann
Führungskräftecoaching – Team-Effizienz-Gewinn – © Bianca Fuhrmann

Team-Effizienz-Gewinn dank „runder Ablage“

Wollen Sie wissen, wie Sie zum Jahresabschluss noch eine deutliche Effizienzsteigerung Ihres Teams erzielen?

 

Kennen Sie das auch? Gerade kurz vor Jahresschluss wird von vielen Führungskräften noch verlangt, dass sie zeigen, wie effizient sie ihr Team und dessen Aufgaben managen können. Sie sollen beweisen, dass sie unnötige Themen erkennen und streichen sowie die Zeit sinnvoller nutzen können. Und dabei sollen sie die „faulen“ Themen am besten noch zwischen zwei Weihnachtsfeiern erkennen und korrigieren. Vielen geht da nur noch eins durch den Kopf: „Na klar, es ist ja nicht so, als hätte man nicht das ganze Jahr schon versucht, Effizienzpotenziale zu finden.“ ...

Weiterlesen auf Business-Netz.com

 

 


Führungskräftecoaching – DIE Wochenbilanz – © Bianca Fuhrmann – Projekt-Voodoo ®

Überlebenstipps für Führungskräfte:

Mit der Wochenbilanz ins perfekte Wochenende starten

Freitagnachmittag und die Grübelmühle kommt in Fahrt. Fragen wie „Muss ich am Wochenende noch was erledigen?“ oder „Habe ich diese Woche auch alles geschafft?“ Der Wochenendstress ist vorprogrammiert und der Erholungswert sinkt mit jedem weiteren negativen Gedanken an die Arbeit.  Stopp – das muss nicht sein!

Der Artikel zeigt, wie man mithilfe einer Mini-Wochenbilanz

am Freitag zum einen sieht, was man wirklich alles diese Woche erreicht hat, und zum anderen genau weiß, was am Wochenende noch getan werden muss – oder eben auch nicht.

Zudem sorgt diese Methode für einen entspannten Wochenstart, indem Sie schon freitags die Delegationsliste für montags haben.

 

Die Mini-Wochenbilanz zur Entschleunigung des Wochenendes – weiterlesen >

 

 


Projektmanagement – Public-Team-Viewing – ©Bianca Fuhrmann – Projekt-Voodoo®

Teambildung zum Projekt "Fußball Weltmeister 2014"

Was Sie für Ihre Projektarbeit vom WM-Achtelfinale Deutschland-Frankreich lernen können

"Teams werden auf dem Feld geformt und nicht bei Teambildungsmaßnahmen", so Mehmet Scholl in der Endbetrachtung des Spieles. Wie Recht er hat. Denn es gibt deutlich effektivere Maßnahmen.

 

Lesen Sie:

  • unter welchen Bedingungen Teambildungsmaßnahmen eher schaden können,
  • warum das Team das Rückgrat der Führungskraft bildet,
  • wie rituelle Handlungen ein Team auf nachhaltigere Art formen können
  • wie Sie mithilfe der Management-by-Walking-around-Methode auf dem „Feld“, also im Führungsalltag, für mehr Respekt, Vertrauen und Team-Selbstbewusstsein sorgen können
  • und meinen besonderen Teambildungstipp: Public-Team-Viewing.

 Teambildung im Projektalltag – weiterlesen >

 

 


Meetings meistern:

7 Tipps für erfolgreiche Besprechungen

Der Podcast nennt die sieben wichtigsten Tipps, wie Sie Meetings perfekt organisieren, Dauerdiskussionen unterbinden und wie Sie die kostbare Zeit sowie Ressourcen optimal nutzen. Er zeigt, wie Sie die Produktivität der Besprechung steigern und wie Sie eine effizientere Meetingkultur in Ihrem Unternehmen etablieren.

 

Sie möchten lieber Lesen statt Hören, dann finden Sie den Artikel "Meetings meistern" bei Business-Netz.com lesen

 

 

Krisen meistern:

Mitarbeiter motivieren

 

Was haben Krisen mit der Motivation zu tun?

Und wie kann die Projekt-Voodoo-Methode aus der Krise helfen?

Vortrags-Mitschnitt,

German Speakers Association

05.02.2013, München

 



Die Wollmilchsau im Serverraum

Beinahe 80 Prozent aller IT-Projekte laufen aus dem Ruder und müssten als gescheitert eingestuft werden. Sie dauern zu lange, kosten zu viel oder die Qualität der Ergebnisse stimmt nicht. Pfiffige IT-Projektleiter haben längst eine eierlegende Wollmilchsau im Serverraum, um Krisen zu lösen und neuen Schwung in eskalierende Projekte zu bringen.

 

Weiterlesen

Mit Aha-Effekten neuen Schwung in Projekte bringen!

Projekte bekommen oft Druck von allen Seiten und die Folgen sind fatal. Statt klarer Absprachen sowie eindeutiger Ziele und Kompetenzverteilungen wird die Energie von Nebenschauplätzen absorbiert. Streit, Grabenkämpfe, Krankheitsausfall oder Leistungsverweigerung sind der Albtraum jedes Projektleiters.

 

Doch es geht auch anders – wie, das weiß Bianca Fuhrmann.

 

Weiterlesen

Mit kreativen Impulsen emotionale Probleme lösen

Projekte stehen oft unter Zeit-, Personal-, Leistungs- und Budgetdruck. Mit fatalen Folgen. Statt klarer Absprachen sowie eindeutiger Ziele und Kompetenzverteilungen wird die Energie von Nebenschauplätzen absorbiert. Doch es geht auch anders: Gezielt eingesetzte kreative Impulse bringen neue Dynamik in erstarrte Projekte. Diese Impulse sorgen für eine verbesserte Kommunikation, klare Anforderungen sowie eine transparente Rollenverteilung im Projekt.

 

Weiterlesen

Jack Sparrow rettet Ihr Projekt!

CRM-Projekte sind hoch komplex – schnell laufen sie aus dem Ruder, weil sensible Daten nicht entsprechend behandelt werden. Hier sind wirksame Methoden gefragt, die den richtigen Umgang sicherstellen und anschließend wieder neuen Schwung in das Projekt bringen.

 

Halte den Kunden!

 

Weiterlesen



Meetingmarathons und wie man sie in den Griff bekommt

Projektmeeting

Projektmanagement – Blog, PechaKucha, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, PechaKucha, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Neue Präsentationsformate für Projektmeetings

Der Artikel stellt PechaKucha als neues Präsentationsformat für Projekt- und Managementmeetings vor, um ausufernden Präsentationen in Meetings Herr zu werden.  

 

Lesen Sie,

  • was die häufigsten Zeitfresser in Projektmeetings sind,
  • was das PechaKucha-Format ist,
  • welche unschlagbaren Vorteile und kleinen Nachteile das Format hat
  • und wie dieses Format zu einer effizienten Meetingkultur verhelfen kann.

Neue Präsentationsformate für Projektmeetings - weiterlesen>

Transparenz ist das A und O einer guten Projektplanung

Projektplanung

Projektmanagement – Blog, Projektplanung, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Projektplanung, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Projektmanagement-Software – ein klares Plus für die Übersichtlichkeit!

 

Projektmanagement wäre so einfach, wenn einem nicht ständig der Verlust des Überblicks drohen würde! Gerade, wenn es hektisch wird, wenn Projektkrisen wie schwarze Wolken am Horizont aufziehen, ist alles im Blick zu haben, Gold wert.

 

Lesen Sie:

  • welche chaotischen Zustände häufig in Projektkrisen anzutreffen sind
  • was Planungstools für das Projektmanagement-Office und den Projektalltag bringen
  • was Planungstools mindestens können sollten

 

Warnung:

Bei allen Nutzen den uns Planungstools bieten können, so sind diese immer nur so gut wie derjenige, der es gewissenhaft benutzt. Projektmanagement-Wissenslücken können diese nicht schließen.

 

Projektplanung - weiterlesen>

Zeit für ein Projekt-Lessons-Learned

Projekt-Lessons-Learned

Projektmanagement – Blog, Zeit für ein Projekt-Lessons-Learned,© Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Zeit für ein Projekt-Lessons-Learnde,© Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Die Zeit zwischen den Jahren ist die schönste Zeit des Jahres, denn jeden Tag kann man etwas mehr das Jahr hinter sich lassen und auf die vergangenen Projekte zurückblicken. Das ist genau der richtige Moment um ein kurzes Lessons-Learned zu betreiben.

 

Lesen Sie wie Sie ohne großen Aufwand ein Projekt-Lessons-Learned durchführen können.

 

Projekt-Lessons-Learned - weiterlesen>

Halloween-Methoden haben das ganze Jahr Saison!

Führungsmethoden

Projektmanagement – Blog, Halloween-Methoden, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Halloween-Methoden, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Wenn der Druck in Projekten steigt und Unvorhergesehenes durch die Unternehmen spukt, dann wünscht man sich ein Team, das hochmotiviert das Projekt rettet. Die Realität zeigt aber, dass dann oft harmlos anmutende Meetings zum furchteinflößenden Live-Erlebnis werden.

 

Erfolgreiche Projekte sind keine Hexerei, wenn man trotz einschüchternder Krisen eine Intervention wählt, die adäquat mit Stress und Druck umgeht.

 

Lesen Sie

  • warum kreative Kriseninterventionen Albtraumprojekte den Schrecken nehmen
  • warum es so wichtig ist, trotz Projektkrise einen klaren Kopf zu behalten
  • den Weg einzuschlägt, den das Ziel jetzt braucht
  • die Menschen zu respektiert und sie sich zu Verbündeten zu macht.

 

Führungsmethoden - weiterlesen>



Projektalbtraum: der rote Ampelstatus

Risikomanagement

Projektmanagement – Blog, Projekt Statusampel, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Projekt Statusampel, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Projektmanagement wäre so einfach, müsste man nicht täglich mit dem Projektstatus kämpfen! Für den einen ist er rot, für den anderen noch nicht einmal gelb. Ist es lediglich eine Ansichtssache? Weit gefehlt ...

 

 

Erfahren Sie,

  • warum 3 gute Gründe gegen einen realistischen Umgang mit den Statusphasen sprechen
  • lernen Sie, DIE 7 Tipps für den sicheren Umgang mit dem Projektstatus kennen

 

Risikomanagement - weiterlesen>

Erfolgsfaktor Risikomanagement

Risikomanagement

Projektmanagement – Blog, Risikomanagement, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Risikomanagement, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Zufälle und Schicksalsschläge müssen gut geplant werden!

Projektmanagement wäre so einfach, müsste man nicht täglich mit dem Unvorhersehbaren planen! Wer entsprechend vorgesorgt hat, wird gelassen jeden „Zufall“ meistern.

 

Risikomanagement ist DIE Lösung für Projektleiter mit wenig Zeit, aber hohem Anspruch am Projektergebnis!

 

Risikomanagement - weiterlesen>

Drei von vier Socken verfehlen das Ziel – fröhliche Weihnachten!

Risikomanagement

Projektmanagement – Blog, Risikomanagement,© Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Risikomanagement,© Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Schenken wäre so einfach, müsste man an Weihnachten nicht eine Punktlandung hinbekommen. Und dann verhält es sich wie im Projektmanagement, denn statistisch gesehen erreichen drei von vier Projekten die Zielerfüllung nicht. Im Klartext: Sie brauchen mehr Budget, der Zeitplan gerät aus dem Ruder oder Unvorhergesehenes, wie beispielsweise neue Kundenwünsche, lässt jeglichen Erfolg dahinschmelzen.

 

Im Projekt würde man jetzt eine Risikobetrachtung machen und alle beteiligten zur Krisensitzung einladen.

 

Lesen Sie

  • wie Sie alleine eine Risikobetrachtung machen können

 

Risikomanagement - weiterlesen>

Der Fluch - wir fangen schon mal an!

Krisenmanagement

Projektmanagement – Blog, Der Fluch, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Der Fluch, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

 

Krisen lassen Projektleiter zu Fürsten der Finsternis mutieren!

 

 

Lesen Sie im Interview mit Braintool:

was die Voodoo-Religion mit Projektmanagement zu tun hat,

 

• warum Querdenken eine nützliche Eigenschaft für jeden Projektleiter ist,

 

warum trotz stark wachsender Anzahl an geschulten Projektleitern immer noch Projekte scheitern,

 

• die wichtigsten Scheiterungsgründe für Unternehmensprojekte,

 

• wie ein festgefahrenes Projekt mittels der Schiffe-Versenken-Methode gerettet werden kann (anhand eines Praxisbeispiels).

 

Interview - weiterlesen >



Film- und Buchbesprechungen

World War Z rettet Ihr Projekt

Projektmanagement – Blog, World War Z rettet Ihr Projekt, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, World War Z rettet Ihr Projekt, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

Was Sie von Zombies für Ihre Projekte lernen können.

Die etwas andere Filmkritik von Bianca Fuhrmann

 

„Papi, was ist ein Ausnahmezustand?“, fragt die Filmtochter von Brad Pitt, der als UN-Krisenexperte Gerry Lane die Welt vor dem sicheren Untergang retten soll. Damit bringt sie die Erkenntnis, dass ein ernsthaftes Problem besteht, auf den Punkt.

Wenn es doch nur immer so offensichtlich wäre, dann könnte man viele Projekte und Unternehmen vor dem Untergang wiederbeleben. Aber Zombie-Projekte sind schlau. Sie tarnen sich, sie kommen schleichend und bieten die perfekte Projektheimat für die doch oftmals sehr geschundenen Projektmitarbeiter.

 

World War Z rettet Ihr Projekt lesen>

Anregungen für visionäre Macher mit Weitblick und Realitätsnähe

Projektmanagement – Blog, Buchbesprechung, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®
Projektmanagement – Blog, Buchbesprechung, © Bianca Fuhrmann, Projekt-Voodoo®

„Tue etwas Bedeutsames!“ so Förster & Kreuz

 

Dem stimme ich auch aus Projektmanagementsicht zu.

 

Hier gibt es zu viele Checklisten-Abarbeiter, die ihre Lebensenergie in Projekten vergeuden und gefrustet die Projektarbeit verfluchen.

Denn es geht auch anders …

 

Buchbesprechung Förster & Kreuz lesen>

"Bau Dir Deine Zukunft: ein Anstiftungs- und Umsetzungsbuch für ein großartiges Leben"

Buchbesprechung, Interview und Verlosung

 

"Bau Dir Deine Zukunft - ein Anstiftungs- und Umsetzungsbuch für ein großartiges Leben"

von Silvia Ziolkowski

 

Zwischen den Feiertagen, wenn es entspannter wird und man zur Ruhe kommt, möchte man am liebsten ein gutes Buch lesen. Ein solches kann ich Ihnen empfehlen. 

Frau Ziolkowski ist Zukunftsentwicklerin und stellt in ihrem Buch anhand der Metapher des Hausbauens eine einfache Methode dar, wie man eine eigene Vision von einer guten Zukunft entwickeln kann. Sie nennt diese das Zukunftshaus. Neben vielen Tipps runden Interviewpartner die Sicht auf die einzelnen Visionsschritte ab. 

In Kapitel 12, in dem es um das Thema „Renovieren gehört zur Veränderung“ geht, wurde ich selbst von Frau Ziolkowski interviewt.

 

Weiterlesen in der Buchbesprechung "Visionsentwicklung: Bau Dir Deine Zukunft"

 

 



Zeitliche Sortierung ...