Stark führen – die neue Art der Führung

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren

 

Interview mit Bianca Fuhrmann über starke Führungskräfte und wie man seine eigene starke Führungsidentität entwickelt

Teil 1

 

 

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl

Warum trägt Ihr Buch den Titel „Stark führen“?

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl

Leader werden nicht geboren, sondern wachsen und lernen erst, stark zu führen. Das Buch zeigt Führungskräften, wie sie ihre Stärke und eine eigene Führungssignatur entwickeln können. Aber es lehrt auch, stets mit dem Menschen und nicht gegen ihn zu arbeiten. Das ist der große Unterschied zwischen einem starken und einem autoritären Führungsstil.

Was ist das Neue an Ihrem Buch „Stark führen“?

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl

Es ist der Führungsstil an sich, der neu ist. Natürlich kommt beim starken Führen das eigene Ego (mit einem Hauch Narzissmus) nicht zu kurz. In „Stark führen“ entwickle ich den dominanten und den autoritären Führungsstil zeitgemäß weiter – und zwar so weit, dass der Führungserfolg maßgeblich auch auf der menschlichen Seite liegt. Denn nachhaltigen und wirtschaftlichen Erfolg erzielt man nur mit dem Menschen und nicht gegen ihn. Der Stark-führen-Führungsstil oder – wie ich es lieber nenne – die Stark-führen-Führungssignatur ist eine neue Art der Führung. Wir sehnen uns nach mehr Klarheit und Orientierung, nicht nur auf wirtschaftlicher Ebene. Durch die aktuelle politische Lage wird das sehr deutlich. Dieser neue Führungsstil kann dies sowohl Mitarbeitern als auch Führungskräften bieten.

 

 

Wer ist die Zielgruppe Ihres neuen Buches „Stark führen“?

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl

Die Zielgruppe ist klar umrissen: alle Führungskräfte, die stark führen und dabei mit dem Menschen und nicht gegen ihn arbeiten wollen. Dieses Buch ist für Menschen aller Führungsebenen gleichermaßen wertvoll. Besonders der dritte Teil, in dem die wichtigsten Führungsinstrumente dargestellt werden, kann situativ als Nachschlagewerk benutzt werden. So erhält man eine schnelle Hilfe bei akuten Führungsproblemen.

 

Aber auch die Führungskräfte sind angesprochen, die einfach nur nach Tricks und Kniffen suchen, um mehr Zeit zum Führen zu bekommen.

 

 

Warum haben Sie Ihr Buch „Stark führen“ in drei Teile gegliedert?

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl

Weil es von innen nach außen geht oder anders ausgedrückt: Wir müssen erst lernen, uns selbst zu führen, bevor wir andere führen können.

 

Im ersten Teil lernt der Leser kurz und knackig die wichtigsten psychologischen Grundmodelle kennen.

 

Wie beispielsweise die zur:

  • Motivation
  • Kommunikation 
  • Erfolgswahrnehmung 
  • Entscheidungsfindung


Mit dem Ziel, als Führungskraft das Denken und Handeln der anderen zu verstehen – der Grundstock zum starken Führen.

 

Innere Stärke – sich führen:

Im zweiten Teil zeige ich mit Fragen zum Selbstcoaching, wie man sich selbst stark führen kann. Hier geht es um das eigene Führungsbewusstsein und Führungsverständnis sowie um das eigene Zeit-, Selbst- und Organisationsmanagement.

 

Äußere Stärke – andere führen:

 

Im dritten Teil stelle ich die wirkungsvollsten Führungsinstrumente vor.

Es geht um:

  • die Aktivierung der Mitarbeiter (Motivation)
  • die Optimierung der Kommunikationswege (E-Mail- und Meetingkultur, mündliche Absprachen)
  • das Fällen von Entscheidungen (Risikomanagement, Informationspolitik)
  • den Aufbau einer Konsequenzkultur
  • den Aufbau einer Fehlerkultur (Resilienz, Lernkultur, Streitkultur, Feedbackkultur)
  • das effiziente Lenken von Mitarbeitern (Delegieren, Rückdelegation)
  • die Steigerung der Teamproduktivität (Autonomie, Verantwortung, Empowerment, Rahmenbedingungen, Vertrauen)
  • das Führen mit Zielen (Zielgespräche, Jahresziele, Performanceziele)
  • eine Vision, mit der man der Führung eine Richtung gibt (Visionsentwicklung)
  • das Meistern von lösungsorientierten Kritikgesprächen (Systembetrachtung, Umfeldanalyse, Gesprächsmethoden)

 

 

Welche Typen von Menschen sind für den Stark-führen-Führungsstil geeignet und welche sind ungeeignet?

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl

Um als starke Führungskraft einen guten Job machen zu können, benötigt man Anteile des Aktivator-, Entdecker- und des modernen Leader-Typs.

 

Als Aktivator weiß man, wie man seine Mitarbeiter optimal entwickeln kann und mit welchen Aufgaben diese Höchstleistung bringen können. Dadurch wird die reine Führungsarbeit auf ein absolutes Minimum reduziert – denn der Mitarbeiter läuft fast von ganz allein.

 

Als Entdecker forscht man gerne nach neuen Ideen. Man nimmt gerne die Rolle des Pioniers ein und ist offen für innovative Vorschläge. Neue Themen und Projekte werden als ein Abenteuer betrachtet, das es zu erobern gilt. In vielen Themen ist man selbst visionär, ohne dabei zu missionieren.

 

Als moderner Leader ist man der Anführer, der jedem Sturm gewachsen ist. Man zeigt seine klare Haltung, geht Konflikten nicht aus dem Weg und verfügt über eine exzellente Steuerungsfähigkeit.

Ungeeignet für den Stark-führen-Führungsstil sind dagegen egoistische, autoritäre, paranoide oder narzisstische Persönlichkeiten sowie reine Statusmenschen. Diese sind sich selbst am nächsten und sehen Mitmenschen nur als Mittel zum Zweck an.

 

 

Was sind die drei wichtigsten Gründe, warum ich stark führen soll?

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl

Es gibt drei sehr gute Gründe dafür:

 

1. Sie gewinnen mehr Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiheit

Durch die innere Klarheit wissen Sie, was Sie wollen, und können zielsicher führen. Das verhilft Ihnen zu mehr Selbstbestimmung. Sie werden mutiger beim Umsetzen Ihrer eigenen Ideen und Vorstellungen.

 

2. Sie gewinnen mehr Zeit

Sie kennen den Wert Ihrer Zeit und setzen diese nur noch gezielt ein. Dabei legen Sie den Fokus auf die entscheidenden Themen und die wichtigsten Mitarbeiter. Durch die gewonnene Klarheit werden Sie effizienter und können besser delegieren. Rückdelegationen verschwinden und der Führungsaufwand sinkt.

 

3. Sie beschleunigen das Wachstum, bauen Ihre Zukunftsfähigkeit aus und steigern Ihren Erfolg

Durch Ihre Klarheit packen Sie nun die Themen und Menschen richtig an. Sie nehmen die Realität und etwaige Hindernisse bewusst wahr und können aktiv und frühzeitig das Richtige tun. Sie reagieren nicht mehr, sondern agieren.

Sie entwickeln ein Gespür für die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter und verhelfen ihnen zum Erfolg. Gemeinsam wachsen Sie und steigern so Ihren Erfolg, den Ihrer Mitarbeiter und den des Unternehmens.

 

 

Welche fünf Tipps für eine gute und erfolgreiche Führung können Sie uns mitgeben?

Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren von Bianca Fuhrmann, (c) Bianca Fuhrmann, Führungskräfteentwicklung, Führungskräftecoaching, Köln, Bonn. Brühl
  1. Gehen Sie aktiv in Führung und zeigen Sie Präsenz – immer!

  2. Sorgen Sie für die eigene innere Klarheit. Zeigen Sie zu allen Themen Ihre klare Haltung und leben Sie eine Verantwortungs- und Konsequenzkultur vor.

  3. Arbeiten Sie immer mit dem Menschen und nicht gegen ihn, denn der entscheidende Erfolgsfaktor ist der Mensch.

  4. Bleiben Sie geistig unabhängig, nur so führen Sie Teams zum Erfolg.

  5. Stärken Sie Ihren Willen zum Erfolg.

 

Teilen & Empfehlen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Dann empfehlen Sie ihn weiter ...

RSS-Feed  zum Blog


Newsletter-Anmeldung  Führungskräftecoaching, ©Bianca Fuhrmann , Köln

Sie wollen erprobte und umsetzbare Impulse für Ihren Führungsalltag?

Einfach den kostenlosen Newsletter abonnieren.

Selbstverständlich ist bei jeder Info auch ein Abmeldebutton dabei.


Bianca Fuhrmann

Diplom-Ingenieurin, Systemischer Business Coach (SHB), Buchautorin und Vortragsrednerin, ist seit über 15 Jahren als Expertin in der Führungskräfteentwicklung tätig.

Ihr neues Buch zum Thema trägt den Titel "Stark führen: Aktivierend, effizient und wirkungsvoll agieren".

 

ISBN 9783658166052 - STARK FÜHREN - von Bianca Fuhrmann - Springer Gabler Verlag

Das könnte Sie auch interessieren:

SWOT-Analyse für zuverlässige Entscheidungen

Als Führungskraft muss man schnell und viel entscheiden und dann ist guter Rat oft teuer oder nicht greifbar. Deshalb empfehle ich Führungskräften die SWOT-Analyse.